Entspannt an den Start

Ein oft vernachlässigtes Feld ist das der Anwender-Informationen. Egal, ob neue IT, neues Servicekonzept, neue Verbindungen für die mobilen Geräte oder neue Hardware: Die Wahrnehmung der Nutzer ganz entscheidend davon ab, ob sie von Anfang an mit der Bedienung zurechtkommen oder nicht.

Wenn die IT-Abteilung beispielsweise ein fortschrittliches Mobilitätskonzept realisiert hat, die reisenden Führungskräfte und Vertriebler aber nicht an ihre Daten kommen, weil sie die das Zugangs-Procedere nicht verstehen, dann ist der Imageschaden nur zu reparieren.

Es es also durchaus sinnvoll in gute Anwender-Informationen zu investieren - und nebenbei darauf zu achten – siehe Neuerungen –, dass die darin enthaltenen Verbesserungen ins Bewusstsein gelangen.

Sprache und Stil tun ihr Übriges. Herrscht bei Ihnen noch Kommando-Ton (Wenn Sie xy wollen, müssen Sie das Antragsformular B ausfüllen …) oder freundliche Servicesprache (Für den Fall, dass Sie xy nutzen wollen, haben wir einen Antrag für Sie vorbereitet, der alle notwendigen Angaben umfasst. Bei Fragen sind wir gerne für Sie da)?