Mehr Akzeptanz durch Wissen

Es ist eine Tatsache: die IT-Unterstützung für Aufgaben und Prozesse im Unternehmen hat in den vergangenen Jahren enorme Fortschritte gemacht, teilweise waren es wahre Quantensprünge.

Das gilt für die quantitative und qualitative Bereitstellung von Informationen, Bedienkomfort, Hardware-Design, Mobilität und viele andere hilfreiche Verbesserungen.

Doch auch hier gilt: Positive Neuerungen werden schnell abgehakt, über negative wird noch lange geschimpft Deshalb bietet es sich im Bezug auf Neuerungen besonders an, der Wahrnehmung etwas nachzuhelfen, über die Verbesserungen aktiv zu informieren. Vielleicht auch darüber, was nötig war, sie zu ermöglichen und ähnliches.

Das kann passieren in Form von elektronischen Infos per Mail oder im Intranet, gedruckten Flyern oder Produktbroschüren.

Manche CIOs in IT-lastigen Unternehmen informieren ihre internen Kunden durch regelmäßige Newsletter über neue Software, Hardware, Updates, Veränderungen im User Service, Ansprechpartner und Hintergrundinformationen.